Home » Blog » Nie wieder Bikinis scheuen: Finde heraus, welcher Bikini dir am besten steht

Nie wieder Bikinis scheuen: Finde heraus, welcher Bikini dir am besten steht

Die einen können es beim Anblick der neusten Bikinitrends auf Werbetafeln und in Katalogen kaum erwarten, in einem sexy Bikini am Strand entlangzustolzieren.

Die anderen kleben demonstrativ den „Bitte keine Werbung“-Sticker auf ihren Briefkasten.

Die gute Nachricht ist: Für jede Körperform – ob klein, groß, dick, dünn, runder Bauch, großer oder kaum ein Busen – gibt es den perfekten Bikini.

Also Ende mit den Fehlgriffen, ab jetzt sind Wohlfühlbikinis angesagt – und das ganz unabhängig von deiner Körperform.

Entdecke in diesem YIONN-Blogartikel, welcher Bikini am besten zu dir passt.

Bikinis kaufen – so geht’s

Beim Kauf eines neuen Bikinis, kommt es neben der Passform auch auf die Farbe, den Stoff und den Preis an.

Die meisten Bikinis bestehen aus Polyamid, Elastan oder Polyester (oder einer Kombination dieser Stoffe). Polyamid ist vor allem ein praktischer Stoff: Er ist stark und widerstandsfähig.

Elastan ist, wie der Name schon sagt, sehr elastisch. Je mehr Elastan, desto enger wird der Bikini an deinem Körper sitzen. Das lässt deinen Körper schlanker aussehen. Polyester hingegen ist formstabil und bleicht nicht so schnell aus. Ideal, wenn du willst, dass dich dein neuer Bikini noch lange begleitet.

Der Preis, den du für einen Bikini ausgeben kannst, ist sehr unterschiedlich. Günstige Bikinis findest du schon ab etwa 20 €. Für einen Bikini von einer teureren Marke zahlst du auch schnell mal zwischen 150 und 400 €. Wie viel Geld du für einen neuen Bikini ausgeben willst, ist natürlich sehr persönlich und von deinem Budget abhängig. Höre also auch auf deinen Geldbeutel.

Welcher Bikini passt zu meinen Brüsten und meinem Po?

Jetzt, wo du Farbe, Stoff und Preis deines neuen Bikinis vor Augen hast, wird die Auswahl schon leichter. Aber die Passform deines neuen Bikinis ist natürlich am allerwichtigsten. Um dir dabei zu helfen, habe ich eine Übersicht dessen gemacht, worauf du beim Kauf deines neuen Sommerhighlights achten solltest.

Volle Brüste, kleine Brüste oder feste Pobacken

Als Erstes schauen wir uns deine ‘Features’ an. Hast du volle Brüste, kleine Brüste oder feste Pobacken? Dann habe ich die nachfolgenden Tipps für dich.​​

Volle Brüste: Kaufe ein Bikinioberteil mit Bügeln und dickeren Trägern – volle Brüste brauchen diese Unterstützung wirklich. Achte darauf, die richtige Größe zu kaufen, denn ein zu kleiner Bikini kann zu peinlichen Situationen führen. Was die Passform angeht, kleidet dich ein Bikinioberteil mit tiefem V-Ausschnitt oder ein Neckholder-Top besonders gut. So kommen deine Brüste noch mehr zur Geltung.

Kleine Brüste: Entscheide dich für einen Bikini mit fröhlichem Print. Ein Ober- oder Unterteil mit Rüschen und Fransen lässt deine Hüfte und Brüste voluminöser aussehen. Auch ein trägerloses Oberteil kleidet dich gut.

Feste Pobacken: Ein hoch geschnittener Bikini ist die ultimative Wahl für dich. Er lässt deine Beine länger aussehen und bringt deinen wunderschönen Po optimal zur Geltung.

Für jede Figur der perfekte Bikini: 4 Körpertypen

Beim Kauf eines neuen Bikinis solltest du nicht nur auf deine ‘Features’ achten, sondern auch auf deinen Körpertyp.

Ich gebe dir Tipps für vier Körpertypen: den Apfel, die Birne, die Sanduhr und die Athletin.

1. Birnenform

Hast du schmale Schultern und üppige Hüften? Dann sollte dein Bikini deine obere und untere Körperhälfte ausbalancieren. Das erreichst du mit einem Mix & Match Bikini. Entscheide dich für ein schlichtes Unterteil und ein farbenfrohes, fröhliches Neckholder-Topl.

Die farbenfrohe Optik verleiht deinen Brüsten mehr Volumen, das Neckholder-Top lässt deine Schultern breiter aussehen und durch das neutrale Unterteil wirken deine Hüften weniger breit.

2. Sanduhrfigur

Hast du runde Brüste, volle Hüften, und bist du auf der Suche nach einem Bikini, der dieser schönen Sanduhrfigur gerecht wird? Wähle einen klassischen Bikini mit BH-Oberteil und hoch geschnittenen Unterteil. Auf diese Weise lässt du deine Beine strahlen und betonst deine üppige Taille.

3. Apfelfigur

Machst du dir Sorgen um deinen runden Bauch und bist du auf der Suche nach Bademode, die deinen Bauch gut kaschiert und in der du dich wohlfühlst? Kein Grund zur Panik! Verzichte einfach auf das Tragen eines Bikinis und wähle stattdessen einen Badeanzug, am besten mit tiefem V- oder Rückenausschnitt, um einen sexy Effekt zu erzielen. Eventuell kannst du einen Badeanzug wählen, der an bestimmten Stellen zusätzlich verstärkt ist, um deine Problemzonen zu kaschieren und deine Schokoladenseiten besonders hervorzuheben.

4. Athletinnenfigur

Hast du einen athletischen Körperbau, breite Schultern und eine schlanke Figur, und bist du auf der Suche nach einem Bikini, der es dir ermöglicht, deinen Ober- und Unterkörper in Einklang zu bringen?

Dann solltest du ein buntes Bikini-Unterteil mit fröhlichen Prints und ein einfarbiges Oberteil wählen. Vermeide Neckholder-Oberteile, die deine Schultern besonders betonen und wähle vorzugsweise ein Bikinioberteil mit Bügeln.

Lust auf weitere Beauty-Tipps oder Neuigkeiten über die YIONN-Produkte? Folge uns auf Facebook und/oder Instagram und lass uns in Kontakt bleiben! Oder möchtest du lieber unseren Newsletter abonnieren? Das kannst du hier machen. Bei der Anmeldung erhältst du einen Rabatt von 10 %.

Hat dir dieser Blog gefallen? Hast du schon einen passenden Bikini für diese Sommersaison gefunden? Und worauf achtest du beim Kauf eines Bikinis besonders? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Zeit, sich für immer vom Rasurbrand zu verabschieden

YIONN hat für jeden Schritt Ihrer Rasierroutine das perfekte Produkt entwickelt!

Du hast es satt. Immer diese roten Pickelchen, eingewachsenen Haare und das Jucken nach der Rasur deiner Bikinizone, Achseln und Beine.

Du fühlst dich frustriert und alles andere als sexy. Keine Frau sollte sich so fühlen – auch du nicht.

Zunächst einmal möchte ich dich beruhigen. Es ist alles in Ordnung mit deiner Haut. Tatsächlich tut sie genau das, was sie tun sollte.

Sie reagiert auf den Stress, der durchs Rasieren entsteht, und diese Reaktion verursacht alle möglichen unerwünschten Nebenwirkungen, wie Juckreiz und Rötungen.

Das ist natürlich nicht das Ergebnis, das wir Frauen wollen, also müssen wir unserer Haut und der Natur unter die Arme greifen. Und das ist genau das, was die YIONN Produkten tun.

Ich habe bereits 65.000+ Frauen geholfen, Rasurirritationen loszuwerden!

Ergebnisse innerhalb von 3 Wochen: eine glatte, schöne Haut
Das ist mein Versprechen an Dich!